Die Urlaubsregion Ramsau am Dachstein bietet Lärm - und Stressgeplagten Großstädtern und Erholungssuchenden alles, was sie brauchen: Wanderwege auf unterschiedlichen Höhen mit unterschiedlichem Anspruch an den Wanderer warten auf sportlich Ehrgeizige wie auch auf Familien. Von Hütte zu Hütte kann man durch die Niederen Tauern rund um Schladming wandern, das Almengebiet am Dachstein ist wiederum auch gut mit den "Kleinen" zu erreichen. Hütten und Almen gibt es so zahlreich, dass ein regelrechter Familienstreit entfachen kann, wo denn nun der Kaiserschmarrn der beste war. Vielleicht auf der auf der Putzentalm in Kleinsölk?

In puncto Umwelt und Bio liegt die Region vorne: bereits vor 15 Jahren schlossen sich Hoteliers und Bauern zu den "Ramsauer Bionieren" zusammen. Urlaub auf dem Biobauernhof (zum Beispiel dem Biohotel & Hof Feistererhof) ist gerade für Stadtkinder ein tolles Abenteuer. Da werden Kälbchen geboren, man kann durchs Heu springen und die Eier für das Frühstück selber einsammeln. Während die Eltern dann am Abend einen guten österreichischen Wein genießen und die Wanderung des Tages, übrigens unter professioneller Führung und ganz ökologisch mit dem Wanderbus des Hotels statt mit 4 Autos zum Ausgangspunkt, Revue passieren lassen, springen die Kinder wieder auf, um noch schnell die Katze zu suchen und mit der ganzen anderen Kinderschar den Hof unsicher zu machen.

Der Dachstein ist Abenteuer auf 2995 m Höhe. Die Höhe kann selber am Klettersteig erklimmen oder man lässt sich ganz gemütlich mit der Dachsteingletscherbahn, vozugsweise auf dem Panoramabalkon, nach oben bringen. Dort warten der Skywalk, die Treppe ins Leere, eine Hängebrücke und der Eispalast auf den Besucher. Wichtig: in der Hochsaison und bei guten Wetter ist es erforderlich die Fahrt mit der Gondelbahn vorzureservieren.

Neben Wandern und Klettern steht der Reitsport in der Region hoch im Kurs aber auch Rafting, Paragliding und Mountain Biking (oder bequemer auf dem E-Bike) runden das Sportangebot ab.

Kinder genießen ihren Urlaub im Freizeitbad Schladming oder dem "Ramsau Beach" am Erlebnisberg Rittisberg. Dort hinauf führt der "Märchenweg" mit Hörspielstationen und einem Quiz, runter kann man mit dem Roller in einem Fünftel der Zeit sein.

Für größere Kinder bietet der Ramsau Beach neben dem Badesee mit seinem Sprungturm Spaß beim Klettern im Hochseilgarten, Bogenschießen oder Segway.

Sie sehen: es wird nicht langweilig und selbst bei schlechtem Wetter können Sie mit Ausflügen in die Eisriesenwelt, nach Salzburg, die Erlebnisburg Hohenwerfen und die Salzwelten Hallein jede Menge Dinge erleben.

In vielen Hotels ist übrigens die Sommercard im Preis inklusive, mit der kann man ordentlich sparen: so ist neben einer Fahrt auf den Gletscher auch der öffentliche Nahverkehr frei sowie der Eintritt in viele Bäder. Auch für die meisten anderen Attraktionen sowie die Mautstraßen ist eine Ermäßigung inbegriffen.

Wandertipps(nur ein Teil der vielen Möglichkeiten): Silberkarklamm oder gleich weiter die sog. "Königsetappe" bis zum Guttenberghaus und dann wieder hinunter nach Ramsau, Duisitzkarsee, Giglachsee, Almenwege rund um den Dachstein, Wilde Wasser und Riesachsee bis hinauf zur Preinthaler Hütte und und und ...Entscheiden tun am Ende das Wetter, die Kondition und die Laune.

Im Winter bietet die Region ein tolles Netz an Langlaufloipen; Alpinskifahrern und Snowboardern stehen zahlreiche Pisten und Skischaukeln rund um Schladming, das 2014 Austragungsort der Ski - WM war, zur Verfügung.

Wer sich optisch inspirieren lassen will, der sollte sich die ZDF Serie "Die Bergretter" ansehen, diese wird in und um Ramsau gedreht.